Skip to main content

Skullcandy Venue

(4.5 / 5 bei 51 Stimmen)

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Februar 2020 1:56
Hersteller
Typ
Active Noise Canceling
aptX Codec
Frequenzgang20 – 20.000Hz
Impedanz32Ohm
Schalldruckpegel97dB
Akkulaufzeit24h
Gewicht435Gramm
LieferumfangTransportcase, 3,5mm Klinken-Kabel, USB Lade-Kabel, Fernbedienung

Das Wichtigste in Kürze

Der Skullcandy Venue wartet mit einem warmen, basslastigen Klang auf. Die Verarbeitung ist trotz Plastik wertig und solide. Leider funktioniert das ANC eher schlecht als recht, am besten man lässt es einfach ausgeschaltet. Positiv fällt des umfangreiche Zubehör auf.


Gesamtbewertung

70%

"Over-Ear Bluetooth Kopfhörer für Freunde von warmen, basslastigen Klang."

Klang
70%
Tragekomfort
50%
Zubehör
90%

Überblick

Wenn man sich voll und ganz der Musik hingeben möchte, dann sind Bluetooth Kopfhörer mit Noice-Cancelling unumgänglich. Man wird von keinem Kabel gestört und Umgebungsgeräusche werden aktiv gefiltert. Ein solches Modell ist auch der Skullcandy Venue-Hörer, der vor allem durch seinen Preis Aufmerksamkeit erregt. Der Hersteller ruft eine Zahl von 179,99 US-Dollar auf (kann man als unverbindliche Preisempfehlung sehen, die in Amerika als „MSRP“ bezeichnet wird), wobei man hierzulande mit rund 160 Euro rechnen muss. Für den vergleichsweise geringen Betrag bekommt man einen soliden Sound, ein relativ gut funktionierendes ANC (Active Noice Cancelling) und einen Bluetooth-Tracker. Schwächen zeigen sich aber bei der Verarbeitung, denn der Hersteller hat sich für Plastik entschieden. Es ergibt sich dadurch zwar kein extrem billiger Eindruck, doch von hochwertig kann auch keine Rede sein. Der Akku wird noch über Micro-USB aufgeladen, dafür ist die Laufzeit von 24 Stunden (mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung) positiv. Alles in einem ermöglicht der Skullcandy Venue-Kopfhörer einen preiswerten Einstieg in die Welt von Noice-Cancelling, einen Testsieger hält man jedoch nicht in der Hand.

Bedienung

Bedient wird der Over-Ear Kopfhörer über die beiden Ohrmuscheln. Auf der linken Seite schaltet man ihn ein, die rechte Seite ist für die eigentliche Steuerung zuständig. Je nach Druckaktion (mehrfaches beziehungsweise längeres Drücken) kann man ANC aktivieren und deaktivieren, die Lautstärke regulieren, den digitalen Assistenten am Smartphone öffnen, Anrufe annehmen und einen Song nach vorne/zurück springen. An sich unterscheidet sich das Bedienkonzept nicht von der Konkurrenz, jedoch sind die Tasten beim Venue etwas schwieriger zu ertasten.

Klang

Die Kopfhörer sind von der Abstimmung her (eher in die wärmere Richtung) auf eine jüngere Zielgruppe fokussiert. Bei Bässen und Pop-/Elektronik-Stücken machen sie sogar eine sehr gute Figur, man nimmt Bässe, Mitten und Höhen deutlich wahr. Da auch die Lautstärke völlig in Ordnung geht, kann man von einem für den Preis äußerst vernünftigen Sound sprechen.

Tragekomfort

Durch die vernünftig dicken Ohrpolster und dem ebenfalls gepolsterten Kopfbügel können die Skullcandy Venue ohne Probleme auch mehrere Stunden getragen werden. Mit der Zeit spürt man zwar eine Wärme, doch diese hält sich in der Regel in Grenzen und man kommt nicht ins Schwitzen. Wenn es ein Problem geben könnte, dann betrifft es die Größe der Cups. Diese fallen nämlich nicht gerade groß aus, sodass die eigene Größe der Ohren entscheidend ist, ob die Hörer auch wirklich über den Ohren sitzen oder nicht. Gibt es diesbezüglich keine Schwierigkeiten, dann stimmt auch der Tragekomfort.

Besonderheiten

Die sogenannte Monitoring-Funktion ermöglicht es bei eingeschaltetem Noice-Cancelling die Aktivierung der Umweltgeräusche mit nur einem Knopfdruck. Genauso schnell können sie auf Wunsch aber auch wieder verschwinden (es wird wieder nur ein Knopfdruck benötigt). Als praktisch erweist sich auch das Tile-Feature, denn wenn man das Ganze über die passende Tile-App am Handy einrichtet, dann kann man seine Over-Ear Kopfhörer jederzeit wiederfinden. Zu guter Letzt erweist sich die Batterie, wie oben erwähnt, nicht nur als andauernd, sondern sie unterstützt auch schnelles Aufladen. In Zahlen ausgedrückt reichen bereits 10 Minuten aus, um danach wieder für ganze 5 Stunden Saft zu haben. Man kann die Bluetooth Kopfhörer zwar auch mit einem leeren Akku betreiben (mit dem mitgelieferten AUX-Kabel), doch dann muss man auf Noice-Cancelling verzichten.

Vorteile

  • Die Ohrpolster sind abnehmbar
  • ausgeprägter Bass
  • Ortungsfunktion durch „Tile“

Nachteile

  • Folientasten lassen sich nicht ganz einfach bedienen
  • Der Klang hat eine Färbung
  • Das Active Noice Cancelling unterdrückt Außengeräusche nur schwach
  • Der Sitz ist bei größeren Ohren nicht so gut

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Februar 2020 1:56