Skip to main content

Marshall Monitor Bluetooth

(4 / 5 bei 101 Stimmen)

113,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2020 19:02
Hersteller
Typ
Active Noise Canceling
aptX Codec
Frequenzgang10-20000Hz
Impedanz67.05Ohm
Schalldruckpegel104.41dB
Akkulaufzeit30h
Gewicht263Gramm
LieferumfangSpiralkabel mit integrierter Fernbedienung und Freisprechmikrofon, Stoffbeutel für den Transport

Das Wichtigste in Kürze

Der Marshall Monitor Bluetooth ist ein solider Kopfhörer, mit der von Gitarrenverstärkern bekannten und unverkennbaren Optik. Das Hintergrundrauschen und der gewöhnungsbedürftige Joystick zur Steuerung führen zu Punkt Abzügen, ebenfalls scheinen einige Euros in das Marken Image zu fließen.


Gesamtbewertung

66.67%

"Kopfhörer im Rock'n'Roll Design"

Klang
70%
Tragekomfort
60%
Zubehör
70%

Überblick

Momentan kommt wohl niemand an kabellosen Bügelkopfhörern vorbei, das weiß auch der Hersteller Marshall. Die Lösung ist demnach ganz einfach, man bringt einfach selbst welche auf den Markt. Das erste Modell des Unternehmens nennt sich „Monitor Bluetooth“ und soll sowohl optisch als auch akustisch überzeugen. Im ersten Fall kann man durchaus von „gelungen“ sprechen, schließlich kommt auch hier der unverwechselbare Stil der Marke – in Form von schwarzem Vinyl und einem weißen Marshall-Schriftzug – zum Einsatz. Wer also die Designsprache von Haus aus mag, der wird auch die Monitor Bluetooth lieben. Noch dazu fallen diverse Details – wie die handvernähten Ohrpolster – ins Auge. An der Verarbeitung gibt es wenig überraschend nichts zu meckern, dazu trägt auch der Metallbügel – an dem die beiden Ohrmuschel hängen – bei.

Besonders auffällig ist der goldene Steuerknopf auf der rechten Seite, der einen deutlichen Akzent setzt. Der Sound hingegen wurde neutral abgestimmt. Der für Bluetooth notwendige Akku soll laut Hersteller 30 Stunden schaffen, ein echt guter Wert. Im Überblick schneiden die Over-Ear Kopfhörer gut ab, nur der Joystick könnte besser und das Hintergrundrauschen niedriger sein (bei Musikwiedergabe natürlich nicht zu hören).

Bedienung

Statt einem Touchfeld oder mehreren Tasten hat sich Marshall für einen 5-Wege-Joystick entschieden. Er regelt unter anderem die Lautstärke und führt einen Titelsprung durch. Die goldene Lackierung ist schick fürs Auge, aufgrund einer nicht optimalen Lagerung kann er bei der Bedienung aber nicht ganz überzeugen. An der linken Ohrmuschel findet man noch den Klinkenstecker und den Ladeanschluss (MicroUSB) vor.

Klang

Im Großen und Ganzen leistet sich der Over-Ear Kopfhörer keine groben Schnitzer auf diesem Gebiet. Man hat ihn neutral abgestimmt und er kann vor allem bei rockiger Musik überzeugen. Bei basslastigen Stücken stimmt die Qualität ebenfalls, nur bei niedrigen Frequenzen wäre mehr Druck nicht verkehrt gewesen. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass die Marshall Monitor Bluetooth den Codec „aptX“ unterstützen.

Tragekomfort

Mit einem Gewicht von 263 Gramm kann man von einem etwas höheren Durchschnitt sprechen. In diesem Fall ist das aber gut, denn dadurch liegen die Kopfhörer wertig in der Hand, machen einen stabilen Eindruck und sollten auch etwas aushalten. Dank dem verstellbaren Metallbügel ist eine optimale Anpassung an die eigene Kopfform ein Kinderspiel, dazu kommt dann auch noch der „angenehme“ Anpressdruck. Erst nach mehreren Stunden treten hier die ersten Folgeerscheinungen auf, sodass der Tragekomfort absolut im grünen Bereich liegt.

Besonderheiten

Der geschlossene Kopfhörer aus dem Hause Marshall punktet gleich mit mehreren Eigenschaften. Er lässt sich einerseits zusammenfalten und in der mitgelieferten Stofftasche transportieren, und andererseits bietet er eine vernünftige Filterung der Akustik (ohne Noice Cancelling natürlich). Die Personen in der unmittelbaren Umgebung sollten also nichts beziehungsweise so gut wie nichts von den Tönen mitbekommen. Neben der robusten Bauweise fällt zudem noch ein äußerst schickes Detail ins Auge. An der Innenseite des Bügels sind zwei goldene Tafeln angeschraubt, die mit den Buchstaben „L“ und „R“ versehen sind. Dank dieser hat man nicht nur die Hörer stets richtig auf, sondern es passt auch stimmig zum Joystick und ist ein weiterer Hingucker. Die meisten Hersteller geben sich bei der Kennzeichnung wesentlich weniger Mühe.

Vorteile

  • Unverkennbare Optik
  • Lange Akkulaufzeit
  • gute Abschirmung macht fehlendes ANC wett

Nachteile

  • Steuerung per Joystick ist „fummelig“
  • Stärkeres Hintergrundrauschen

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


113,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2020 19:02